16

Mrz 15

after-campixx

Recap SEO Campixx 2015

Und da ist sie auch schon wieder vorbei… Auch in diesem Jahr war wieder Campixx Zeit und Peak Ace war dieses Jahr mit Chantal Stab und meiner Wenigkeit vor Ort vertreten, um das Lieblingstreffen aller SEOs beizuwohnen. Der gesamte Plan hielt wie immer so einige spannende Sessions bereit, was die Entscheidung wie stets gewünscht etwas schwierig machte. Daher haben Chantal und ich uns natürlich aufgeteilt, weshalb der Recap eine Zusammenfassung der von uns beiden besuchten Sessions ist. Zu Beginn gab es Marcos Eröffnungsansprache und auch dieses Jahr hat er sich wieder etwas Besonderes einfallen lassen, um die Stimmung gleich auf ihren Höhepunkt zu bringen. So begeisterte Andreas Axmann mit seinen multimedialen Zaubertricks das Publikum und verschaffte bei jedem einen völlig neuen Blickwinkel, was man mit einem iPad alles so anstellen kann 😉


Nach der Eröffnung ging es auch wie immer schon los mit den ersten SEO Sessions und jeder rannte los um die besten Plätze zu ergattern.

Professionelle Siteclinic für jedermann
Den Anfang machten Maximilian Bloch und Christoph Baur mit ihrer Session zum Thema: Professionelle Siteclinic für jedermann. Die beiden gaben in sechs detailliert erklärten Schritten einen Einstieg in die Erstanalyse einer Seite.

Die Tipps waren untergliedert in die Schritte:

  • Manuelle Sichtung
  • Crawlen
  • Toolbasierte Analyse
  • Technik Check
  • Page Templates
  • Interne Verlinkung

Als neuen, interessanten Tipp gaben die beiden nochmal den Hinweis auf die neue Funktion „Blockierte Ressourcen“, welche in den Google Webmaster Tools eine schnelle Darstellung der robots.txt ermöglicht.

Nicht jedes Ranking Problem ist ein Panda oder Pinguin – I tell you why!
Jonas Weber sprach über diverse Fallstricke und Gründe für eine negative Performanceentwicklung bei einer Domain, die nicht unbedingt immer Panda oder Pinguin heißen müssen. Vor allem wies Jonas noch einmal auf den Prozess hin, wie Google Daten verarbeitet: Crawling, Indexing, Serving – „Google ist keine Live-Suche„, so Jonas. Gibt es bspw. technische Probleme bei einer Webseite, kann es sein, dass Google in diesem Prozess behindert wird und sich deswegen die Domain nicht so entwickelt wie man es erwartet. Er zeigte Beispiele, wo ein einfacher robots.txt Eintrag das Crawlen von Canonicals verhinderte oder wo durch den Google Text-Cache klar wurde, dass bei der Domain die Navigation nicht funktionieren kann. Alles in allem eine gute Zusammenfassung an Punkten, die man, wenn man Probleme an der Webseite hat, sicherlich mal geprüft haben sollte.

SEO für Analytiker: Hard Facts aus der Praxis
Die nächste Session „SEO für Analytiker: Hard Facts aus der Praxis“ wurde von Felix Meyer von Seokratie gehalten.
Er selbst, welcher sich der leidenschaftlichen Verarbeitung von Daten verschrieben hat, trug seine interessantesten Fakten aus Einzelfällen zusammen und gab so eine teilweise sehr überraschende Übersicht von Learnings aus der Praxis.

Die spannendsten Fakten waren:

  • Ein klickstarkes Snippet hat Auswirkungen auf das Ranking. So sollten die Snippets in Verbindung mit AdWords Anzeigen parallel optimiert werden.
  • Schlechte Backlinks können entfernt werden und sollten nicht aus Angst vor Sichtbarkeitseinbrüchen behalten werden.
  • Das gesuchte Keyword ist nicht immer das, was die meiste Clickrate hat.

Hausputz-Webseiten entmüllen
Tobias Schwarz von Audisto (ehemals strucr) hat einen Vortrag zum Thema „Webseiten entmüllen“ gehalten – und das zu Recht. Es ist auch aus unserer Erfahrung immer wieder erschreckend, in welchem Zustand Domains sein können und hier ist Tobias Ansatz sicherlich sinnvoll. Tobi hatte einen Case, bei dem bei einer Domain mehr als 52 Millionen (52.000.000) unnütze URLs existierten.

Auf Nachfrage beim Shopbesitzer, wie viele Produkte er habe, kam eine wage Antwort „so um die 100.000“. Tobi hat allerdings 300.000 Produkt-URLs gefunden. Solche und andere angesprochene Themen sind immer wieder an der Tagesordnung und oft ist es notwendig,eine Domain erst einmal aufzuräumen, damit nur das wirklich existiert, gecrawlt und indexiert wird, was nötig ist.

Conversion Optimierung aus wissenschaftlicher Betrachtungsweise
Die nächste Session von Kai Hendrik Stapelfeld versprach allein durch ihre Namensgebung eine neue Sichtweise zu eröffnen.
So zeigte der Unternehmer von studi-lektor, Deutschlands führendem Wissenschaftslektorat, eine neue Form der wissenschaftlichen Arbeitsweise in der Conversion Optimierung.

So gab er Impulse aus den Sozialwissenschaften und zeigte an einfachen und äußerst unterhaltsamen Beispielen, den Unterschied zwischen der quantitativen und der der qualitativen Methode. Der Fokus seines Vortrages war es, die Vorteile dieser qualitativen Methode aufzuzeigen.

Learnings:

  • Durch eine offene Fragestellung welche es der Zielgruppe erlaubt eigene Denkanstöße zu geben, seien weitreichendere Daten zu ermitteln.
  • Durch den Verzicht von festgefahrenen Strukturen bei Fragestellungen, könne man detaillierte Stereotypen erstellen und so einen besseren Fokus auf die Bedürfnisse seiner Zielgruppe setzen.

So wurde die Denkweise nicht nur auf die Fragestellung gelegt: WAS die Kunden machen, sondern auch darauf WARUM sie etwas tun. Eine sehr spannende Session, die neue Prozesse ermöglichen soll und so das Blickfeld seiner Zielgruppe erweitert.

Smartphone Sichtbarkeitsindex: Wie groß sind die Unterschiede Mobile vs. Desktop und was sind die Gründe?
Der Vortrag von Johannes, Hans und Renè war wie Johannes so schön sagte, die einzige Session mit Brathähnchengeruch. Nach einer kleinen Einführung von Renè zum Thema mobile SEO und was man hier beachten muss, vor allem vor den von Google angekündigten Anpassungen im April, ging es um einen Test, den die Jungs von Sistrix gemacht haben. Das Testszenario war, dass überprüft wurde, welche Abweichung es zwischen der Desktop-Sichtbarkeit vs. der mobilen Sichtbarkeit gibt. Hierzu wurde im Grunde das gleiche Set an Keywords etc. wie bei der Desktop-Sichtbarkeit genutzt, nur dass dieses Mal ein mobiler User Agent genutzt wurde. Das Ergebnis war durchaus spannend, wie folgende Slide zeigt.


Dazu hat Johannes & Co. angekündigt, ein mobiles Sichtbarkeitstool zu launchen, in dem man die mobile Sichtbarkeit seiner Domain überprüfen kann – for free. Den Link zur Präsentation bekommt ihr hier.

Teamleitung in SEO Prozesse, Führung & Management
Die letzte Session beschäftigte sich mit dem Thema: „Teamleitung in SEO Prozesse, Führung & Management“.
Darius Erdt der Teamleiter SEO Consulting von Barketing, gab eine sehr offene Session für Teamleiter und solche, die es noch werden könnten. Mit eigenen Erfahrungen und vielen Buch-Empfehlungen gab er einen Überblick über seine persönlichen wichtigsten Learnings als Teamleiter weiter.

Es wurde mit der grundlegenden Metapher gearbeitet: Kenne deine Herde und werde zum guten Hüter.
So erläuterte er die wichtigsten Grundpfeiler einer jeden guten Teamstruktur und den wichtigsten Punkten, die jeder Teamleiter erfüllen sollte. Die besten Learnings für uns waren:

  • Regelmäßige Feedbackgespräche sind das A und O, um die Bedürfnisse seiner Mitarbeiter zu kennen und das nötige Vertrauensverhältnis aufzubauen.
  • Sehe jeden einzelnen Mitarbeiter als wertvolles Mitglied der Gruppe an und zeige ihm diese Wertschätzung auch.
  • Zeige ausreichend Transparenz deinen Mitarbeitern gegenüber.
  • Vereinbare individuelle Ziele für und mit deinen Mitarbeitern, um deren Stärken zu fördern.
  • Kenne deine Mitarbeiter, um auf Probleme besser eingehen zu können.
  • Behalte stets die notwendige Distanz, um auch Konflikte auf einer professionellen Basis lösen zu können.
  • Wähle schon durch die richtigen Fragen in Bewerbungsgesprächen die passenden Mitarbeiter für dein Team aus.

Diese Session wurde besonders durch die offenen Diskussionen und die einzelnen Erfahrungen der Teilnehmer stark geprägt.
Alles in allem wurde es zu einem guten Abschluss für den ersten Tag und machte Lust auf mehr.

Tag 2 der SEO Campixx 2015

Auch der zweite Tag hielt einiges Spannendes auf der Agenda. Doch nach der Campixx typischen kurzen Nacht, fing der Tag erst um 10.30 Uhr an. Dies war der Vortrag von Christian Süllhöfer, welcher die Besonderheiten des Linkmarketings im Adult Bereich offenlegte. Ein Vortrag der etwas anderen Art, der eine differenzierte Herangehensweise in einem stark umkämpften Markt erläuterte. Seine Hauptpunkte waren:

  • Das Linkmarketing muss sich den Gegebenheiten der Thematik anpassen
  • Kontakte sind alles
  • Auch gewisse Oldschool-Taktiken können in diesem Bereich von Nutzen sein
  • Guter Content ermöglicht auch Links von namhaften Webseiten (Infografiken, Statistiken)

Entitäten & userzentrierte Topics: Die Zukunft der Suche
Der nächste Vortrag von Marcus Tober zum Thema: „Entitäten & userzentrierte Topics: Die Zukunft der Suche“ war Chantals persönliches Highlight der SEO Campixx 2015. Der Vortragssaal war brechend voll und dies auch zu Recht. Marcus gab Einblicke in die Suche der Zukunft und erläuterte die wichtigsten Keyfacts der Zukunft.


Marcus zeigte auf, wie sich die Bedeutung von Keywords verändert hat und wo die Reise nun hingehen wird.
Den Einstieg einer grundlegenden Änderung der Suche, gab das Google Hummingbird Update, welches eine Umstellung der Interpretation von Suchanfragen seitens Google zur Folge hatte. Doch wurde dieses Update von vielen nicht richtig wahrgenommen.

So wurde weiterhin aufgezeigt, wie sich die Keyword-Optimierung im Content verändert hatte. So konnte man eine klare Änderung dahingehend beobachten, dass überoptimierte Seiten, die mit einer Keyword Density in ihren Texten arbeitete, teilweise schlechtere Rankings erzielte als eine aus SEO-Sicht unteroptimierte Seite. Der Grund dafür liegt ganz klar in der Relevanz der Seite für den User.

Es wurde gezeigt, dass Google die Relevanz der unteroptimierten Seite besser ranken lies, da sie sich auf die für den User wichtigsten Informationen stützte. Es müsse somit eine ganzheitliche Content-Strategie erstellt werden und nicht nur eine Optimierung der Keywords. Die grundlegende Frage, die man sich dabei stellen sollte ist: Erfüllt die Seite die Erwartung des Users? Die grundlegende Intention eines Users ist stets weiterführende Information zum Produkt oder zum Thema zu erhalten.

Der nächste wichtige Vortragspunkt war die Wichtigkeit von Responsive Designs und dem anstehenden Mobile Update seitens Google. Marcus wies entschieden auf die Notwendigkeit hin und erläuterte in diesem Zusammenhang auch die Entwicklung des Linkmarketings.

Er konstatierte die Entwicklung zu einer Linkless Future. Backlinks würden mit der Zeit an Wert verlieren. Dieser Punkt läge mit der starken Entwicklung des mobile surfing zusammen. Diese Aussage stützte er mit der einfachen Fragestellung: Würden sie verlinken, wenn sie mobile bloggen? Die Quintessenz des Vortrages war somit: Linkless future? Mobile First!

Nach der Mittagspause ging es dann zum Endspurt.

Technical SEO for Beginners
Ein weiterer Vortrag, der eine super Zusammenfassung von wichtigen Grundlagen vermittelt hat, war:
Technical SEO for Beginners von Jan Behrens. Er erläuterte auf den letzten Metern der Campixx, in einer sehr ruhigen und geduldigen Session die Grundlagen des Technischen SEOs. Die gesamte Session war sehr gut besucht und gab Raum für offene Fragen und weiterführende Diskussionen. Alles in allem eine sehr gut gelungene Session, die auch für absolute Anfänger die Thematik in spannender Weise vermittelte.


Abschließen sei erwähnt, dass auch das Networking und das gemeinsame Essen am ersten tag wie immer eine Freude war und dass es sich auch dieses Jahr gelohnt hat, sich durch die Menge zum Grillhähnchenstand zu drücken 🙂

 

chantal-stab-fotoAn dieser Stelle auch noch einmal ein großes Dankeschön an meine charmante Co-Autorin und Team-Mitglied Chantal Stab, die bei der Campixx beide Tage vor Ort aktiv die Peak Ace Flagge hochgehalten und viele coole Fotos gemacht hat. You rock! Wir freuen uns auf nächstes Jahr wenn es wieder heißt:
It’s Campixx time.

https://www.sblum.de/seocampixx
http://www.takevalue.de/blog/recap-seo-campixx-2015-tag-1-von-johannes/
http://www.clicks.de/blog/seo-campixx-2015-recap
http://www.popularity-reference.de/blog/campixx-week-2015-recap-seo-campixx-tag-1
http://felixbeilharz.de/63-tipps-seo-campixx-2015/
http://www.seokratie.de/campixx-2015/
http://jonasweber.com/seo-campixx-recap-2015/
http://www.ranking-check.de/blog/recap-campixx-2015-learnings-erkenntnisse-aus-5-jahren/
http://seocouch.de/campixx-week-recap-zum-neuromarketing-day-2015/
http://www.hendrik-unger.de/campixx-2015-recap-mit-video/
http://www.takevalue.de/blog/seo-campixx-2015-recap-von-patrick/

Author bio:

Andor Palau verantwortet als Head of SEO bei der Peak Ace AG die Bereiche SEO Consulting und Linkmarketing. Er war vorher u.a. für TopTarif, eines der großen Online-Tarifvergleichsportale für Strom, Gas, Kfz, DSL, Finanzen & Versicherungen tätig und verantwortet dort die Umsetzung der technischen und...

2 thoughts on “Recap SEO Campixx 2015”

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *