Cookies
Zurück zu ihrem kostenlosen Performance Check!

Lokale Anzeigenerweiterungen – Jetzt mit freier Standortwahl

2009 startete Google Adwords die „lokalen Anzeigenerweiterungen“. Diese erweitern Anzeigen innerhalb des Top-Premiumbereichs um Unternehmensstandorte. Die Standorte müssen entweder über eine Verknüpfung mit einem Google Places Konto oder über manuelle Eingabe auf Kampagnenebene angegeben werden.
Danach werden Anzeigen innerhalb des Top-Premiumbereichs um eine Google Maps Karte und den zum Suchenden nächstliegenden Standort erweitert.

Seit einigen Tagen hat sich die Darstellung der Anzeigen nun nochmals verändert. Der Suchende kann nun eigene Ausgangspositionen festlegen und sich hierfür die nächstliegenden Standorte anzeigen lassen.


Auch die neuen „lokalen Anzeigenerweiterungen“ erfordern zur Ausspielung eine Position innerhalb des Top-Premiumbereichs und die Verknüpfung mit Google Places bzw. die manuelle Eingabe einer Adresse.

Fazit:
Die neuen lokalen Anzeigenerweiterungen passen sich nun noch mehr an nutzerspezifische Wünsche an und werden somit relevanter. Interessant ist hierbei, dass einmal mehr die normalen organischen Suchtreffer weiter nach unten verschoben werden, da die neuen Anzeigenerweiterungen mehr Platz einnehmen. So hatte der alte Top-Premiumbereich eine Höhe von 350px, der neue Top-Premiumbereich hat eine Höhe von 440px. Die organischen Suchtreffer verschieben sich also durch die neuen Anzeigenerweiterungen um 90px nach unten.

2 thoughts on “Lokale Anzeigenerweiterungen – Jetzt mit freier Standortwahl”

  1. Habt Ihr gute Erfahrungen mit diesen lokalen Anzeigen gemacht. Alles was wir bisher gesehen haben, war einfach von der Reichweite her irgendwie unterirdisch und ziemlich unspannend? Ist das veraltet?

    • Unsere Erfahrungen mit den lokalen Anzeigen waren an sich sehr gut. Jedoch muss man dies branchenspezifisch betrachten. Es zeigt sich immer mehr, dass der Vorteil von lokalen Anzeigen vor allem in der Reisebranche stark ausfällt. Da die lokalen Anzeigen immer nur in einem Umkreis um einen Standort ausgespielt werden ergibt sich für Unternehmen mit nur einem Standort tatsächlich ein Reichweitenproblem.
      Innerhalb der Reisebranche ergibt sich dieses Problem weniger, da die meisten Unternehmen (bspw. Hotelketten) mehrere Standorte haben.

      Dennoch empfehlen wir jedem Kunden, die lokalen Anzeigen zu verwenden, da der Aufwand hierfür minimal ist und sich auch bei kleinem Suchvolumen Steigerungen bei den Klickraten erzielen lassen.
      Da die Klickrate den größten Anteil am Qualitätsfaktor im Adwords System hat, können die lokalen Anzeigen zu verminderten Klickgeboten führen und somit Kosten senken.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.