Neu: Inline-Image Ads in der Google Bildersuche

Letzte Woche wurden weitreichende Änderungen an der Google-Bildersuche angekündigt. In diesem Zusammenhang ändern sich auch die Möglichkeiten, Adwords-Anzeigen auszuspielen.
So wurden die vor kurzem eingeführten Textanzeigen in der Bildersuche nochmals überarbeitet und durch die neuen Inline-Image-Ads ersetzt.

Alte Adwords-Ausspielung in der Bildersuche

Die neuen Inline-Image-Ads für die Bildersuche

Im Laufe dieser Woche werden innerhalb der Google-Bildersuche neben den Textanzeigen auch Bilder eingebunden. Diese Inline-Image-Ads steigern die Klickraten auf die Anzeigen nochmals deutlich.
Auch die Unterscheidung zwischen bezahlten und nicht-bezahlten Suchergebnissen wird durch das neue Format schwieriger für Endnutzer werden.
Mit Hilfe des Tools zur Erstellung von Display-Anzeigen können bereits jetzt die neuen Inline-Image-Anzeigen erstellt werden.

Auffällig ist, dass die Inline-Image-Anzeigen neben Text auch Bilder enthalten werden.

Reine Bildersuche-Kampagnen möglich?

Bisher war ein Targeting auf Google Maps bzw. die Bildersuche sowie weitere Teile des Google-Suchnetzwerkes nicht möglich.
Mit Hilfe der Inline-Image-Anzeigen ist ein Targeting auf die Bildersuche jedoch möglich. Hierzu ist es lediglich notwendig, eine Kampagne zu erstellen, die nur Inline-Image-Anzeigen beinhaltet.
Dadurch entsteht eine Kampagne, die nur auf die Bildersuche ausgerichtet ist. Eine eigenständige Optimierung und Budgetierung ist hiermit möglich.

Fazit:

Mit den neuen Anzeigen in der Bildersuche erweitert sich das Adwords-System nochmals. Die Inline-Image-Anzeigen bestehend aus Text und Bild geben viel Spielraum für kreative Adwords-Anzeigen.
Denkbar wäre es beispielsweise, auf dem Keyword „Hotel Mallorca“ ein Zimmerfoto plus passendem Text auszuspielen. Eine Weiterentwicklung der Targeting-Möglichkeiten innerhalb des Suchnetzwerkes scheint absehbar. Wie uns von Google-Mitarbeitern bestätigt wurde, wird es bald möglich sein, die Bildersuche sowie Google Maps direkt für ein Targeting zu wählen.
Interessant bleibt, ob die neuen Inline-Image-Ads wirklich nur auf die Bildersuche beschränkt bleiben. Tests in Amerika zeigten ja bereits Image- und Videoanzeien in den normalen Suchergebnissen.

Author bio:

Marcel Prothmann verantwortet als „President Paid Search“ den Bereich der bezahlten Suche und kann auf über zehn Jahre Erfahrung im Onlinemarketing zurückblicken. Anfangs war er für einen einzigen Onlineshop tätig, hat aber schnell gemerkt, dass die Sicht auf viele und unterschiedliche Kundenaccounts in einer Agentur...

One thought on “Neu: Inline-Image Ads in der Google Bildersuche”

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.