Google Re-Marketing

Google Adwords bietet seinen Kunden neuerdings einen Re-Marketing/Re-Targeting Service an. Derzeit befindet sich dieser jedoch noch in einer geschloßenen Beta-Phase. Mit Hilfe des Google Re-Marketing soll Adwords Kunden ein Werkzeug zu Hand gegeben werden, um Nutzer auch nach dem Verlassen Ihrer Website nochmals anzusprechen, sofern er sich weiterhin auf Seiten des Google Content-Netzwerks bewegt. Das Google Re-Marketing lehnt sich doch sehr stark an ein bereits bekanntes System des Anbieters Criteo.com an und verknüpft diese mit den umfangreichen Möglichkeiten von Google Analytics und Google Adwords.

Re-Marketing kurz vorgestellt

Das Re-Marketing genannte Werkzeug ist im Online Marketing nicht neu. Kunden, die bereits Ihre Website besucht haben, erhalten weiterhin Anzeigen zu Ihrer Website. Im Rahmen von Google Adwords greifen Sie dabei auf Anzeigen im Content-Netzwerk zurück. Das System erlaubt Ihnen hierfür spezielle Zielgruppen (Nutzersegmente) für die Ausspielung Ihrer Anzeigen zu definieren. Denkbar wäre es bspw. Nutzern, die an einem gewissen Punkt während des Bestellprozesses abgebrochen haben, nochmals die Vorteile Ihres Shops darzustellen. Wohin gegen Sie Interessenten, die sich noch nicht im Bestellprozess Ihrer Webseiten befunden haben, mit einer Anzeige zu Ihren Top-Angeboten bewerben.

Was brauchen Sie für das Google Adwords Re-Marketing?

Um das Google Adwords Remarketing System einzusetzen, müssen Sie für dieses freigeschaltet sein und einen entsprechenden JavaScript Code auf Ihrer Seite einfügen. Anschließend müssen Sie die entsprechende Gruppen/ Nutzersegmente definieren, die über das Re-Marketing System beworben werden sollen. Google bietet für das Re-Marketing die Möglichkeiten per CPC oder CPM zu werben. Derzeit befindet sich Google Re-Marketing noch in einer geschlossenen Beta-Phase. Sprechen Sie uns an, falls Sie Interesse an der Nutzung von Google Re-Marketing haben.

Was können Sie von Re-Marketing erwarten?

Die Vorteile des Re-Marketings liegen klar auf der Hand. Als erstes können Sie eine deutliche Steigerung der Konversionsrate Ihre Adwords Kampagnen erwarten, da Sie die Möglichkeit bekommen, höchstrelevante und benutzerdefinierte Anzeigen an User auszuspielen, die bereits ein Interesse an Ihrer Website bzw. Ihren Angeboten gezeigt haben. Durch Re-Marketing können vor allem in Bereichen, die eine längere Konversionszeit bzw. mehrere Suchanfragen vor einer Konversion haben, deutliche Steigerungen der Konversionsraten erzielt werden. Durch Re-Marketing erhalten Sie zudem die Möglichkeit, kostenintensive allgemein gestreute Brandingmaßnahmen auf die höchstrelevante Nutzergruppe zu beschränken, die bereits Ihr Webseite genutzt hat.

Einige Beispiele aus der Reisebranche:

Einer Reisebuchung gehen statistisch gesehen 13 Googlesuchanfragen voraus, bevor der Suchende sich zur Buchung bei einem Anbieter entscheidet. Ziel sollte es also sein, den Suchenden wenn möglich während seines gesamten Suchprozesses zu begleiten. MIt Google RE-Marketing erhalten Sie die Möglichkeit den Suchenden während dem Besuch auf Seiten, die zum Google Content Netzwerk gehören mit Ihren Text- oder Imageanzeigen zu begleiten.

Wir möchten Ihnen nun ein paar Ideen liefern, wie ein Reiseportal die Möglichkeiten des Google Re-Marketing für sich nutzen könnte:

User, die bereits im Checkoutprozess waren:
Definieren Sie ein Nutzersegment „Checkout-Besucher“ sobald Nutzer Ihren bestimmten Schritt in Ihrem Checkoutprozeß erreicht haben. Somit können Sie Besucher, die sich bereits in Ihrem Checkoutprozess befunden haben, noch mal an die Vorzüge der Buchung bei Ihnen erinnern. Liefern Sie doch eine Imageanzeige mit den TOP5-Gründen zur Buchung bei dieser Nutzergruppe aus.

User die nach Luxushotels gesucht haben:
Definieren Sie ein Nutzersegment „LuxusHotel-Sucher“ sobald Nutzer auf Ihrem Buchungsportal nach Luxushotels gesucht haben. Nun haben Sie die Möglichkeit den User mit TOP-Angeboten aus der Kateogorie Luxushotels zu bewerben.

User nach Reisedestinationen ansprechen:
Definieren Sie verschiedene Reisedestinationsgruppen und definieren Sie z.B. ein Nutzersegment „USA-Sucher“ sofern der User nach Reiseangeboten in die USA gesucht hat. Nun haben Sie die Möglichkeit dem Interessenten TOP-Angebote aus der Reiseregion USA auszuliefern.

Allgemeines Usersegment „Webseitenbesucher“ – Reisegutschein:
Sollte der User in noch keins der obengenannte Usersegment passen wäre es auch möglich allen bisherigen Besuchern Ihrer Seite einen speziellen Reisegutschein (Erhalten Sie nur heute 5% Rabatt auf Ihre Reisebuchung) anzuzeigen, wenn er noch heute bei Ihnen bucht.

Ads2people über das Google Re-Marketing:

Wir halten das Google Re-Marketing für eines der interessantesten sich derzeit im Betastatus befindlichen neuen Google Produkte. Eigentlich lassen Sich für nahezu alle Adwordskunden gute Einsatzszenarien finden. Gerade aber für Adwordskunden, deren Produkte eine längere Konversionszeit haben, ist dieses neue Werkzeug mehr als spannend. Das Re-Marketing kann, da es im Google Content Werbenetzwerk ausgespielt wird, 70% der deutschen Internetznutzer erreichen. Diese geballte Reichweite ermöglicht es Google mit seinem Re-Marketing bereits etablierte bekannte Systeme aus dem Stehgreif zu toppen.

Kontaktieren Sie uns, wenn Sie Interesse am Google Re-Marketing haben. Gerne zeigen wir Ihnen die Vorzüge des Re-Marketing Services für Ihre individuellen Bedürfnisse anhand von Fallbeispielen auf.

Author bio:

Marcel Prothmann verantwortet als „President Paid Search“ den Bereich der bezahlten Suche und kann auf über zehn Jahre Erfahrung im Onlinemarketing zurückblicken. Anfangs war er für einen einzigen Onlineshop tätig, hat aber schnell gemerkt, dass die Sicht auf viele und unterschiedliche Kundenaccounts in einer Agentur...

8 thoughts on “Google Re-Marketing”

  1. Pingback: TaT: …
  2. Wir sind mit Kunden im Betatest und sind bis jetzt sehr zufrieden mit den Ergebnissen. Unsere Zielpersonen fühlen sich schon förmlich magisch verfolgt von unseren Bannern. Es hat auch einen sehr hohen Brandingfaktor.

  3. Ich werde mir das mal genauer für Zukunft überlegen; auf den ersten „Blick“ klingt es spannend, mal sehen, wie die Usability da für uns sein wird.

  4. Wir nutzen das Re-Marketing für einen Kunden – ebenfalls aus der Reisebranche – und können sowohl erhöhte Buchungsraten bestätigen als auch einen hervorragenden Branding-Effekt.

  5. Klingt spannend, aber wie wird verhindert, dass ein Kunde der gekauft hat, die Werbung nicht mehr sieht. Weil er das Cookie doch mit Aufruf der Seite erhält, oder?

    Sonst kauft ein Kunde ein und sieht nachher die Werbung mit 5% Rabatt. Der Kunde würde sich bedanken.

    • Hallo Daniel,

      dazu müssen Kunden die einen Artikel gekauft haben ebenfalls mit einem Remarketing Tag versehen werden. Innerhalb der Kampagne ist es dann möglich auch auszuschließende Remarketing Tags zu wählen. Damit wird eine Ausspielung bspw. für Käufer verhindert.
      Natürlich lassen sich damit auch noch genauere Zielgruppen definieren, bspw. Seitenbesucher die bereits eine Artikelseite besucht haben aber den Artikel nicht in den Warenkorb gelegt haben.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.