Content Marketing & SEO Meetup, PCM SEO meetup, Content Marketing, Peak Ace AG, Online Marketing, Berlin

Recap: Content Marketing Meetup & eine Prise SEO

Am 19. September fand unser erstes kombiniertes Performance Content Marketing & SEO Meetup statt. Das ist nun das vierte Event dieser Art, nach dem dritten Meetup im Juni. Vielleicht erinnert ihr euch noch. Neu ab jetzt ist, dass zusätzlich zum Content Marketing-Teil auch SEO-Insights geshared werden. Wir hoffen, diese neue Zusammenstellung der Speaker aus dem Content Marketing zusammen mit SEO stillt auch den größten Wissensdurst zu Content, der interessant sein und auch noch super bei Google ranken soll. Wer dieses Mal nicht dabei sein konnte, bekommt von uns die geballte Ladung Wissen hier zusammengefasst. Bei relativ vollem Haus stieg unser Head of SEO, Andor Paulau, um 20 Uhr mit nützlichen Do’s und Dont’s aus dem SEO-Bereich ein.

Vortrag #1 Tipps aus dem SEO-Agenturalltag

Wer hier nicht alles auf Anhieb verstanden hat, kann jetzt aufatmen. Andor’s Insights richteten sich an Vollblut-SEOs, die etwas tiefer in der Materie stecken. Die Top 5 Tipps hier nochmal in aller Kürze:

1. Effizientes URL-Management

Es zählt Klasse statt Masse. Schaut, wie viele eurer URLs sichtbar sind und wie viele von ihnen wirklich Traffic erzeugen. Beachtet: Auch die typischen Shop-Funktionen („Suche“ oder „Filterfunktionen“) generieren oft zusätzliche URLs.

2. Rendering

Sieht der Google-Bot eure Seite genauso wie eure User? Besonders in der mobilen Ansicht ist das wichtig. Achtet auch auf den „Breakpoint“ zum responsive Design. Mit dem Tool „ScreamingFrog“ könnt ihr euch eure Webseite aus Google-Bot-Sicht anschauen und auf mobile Rendering testen.

3. Hreflang

Mit diesem Attribut zur Sprachsteuerung zeigt ihr Suchmaschinen, für welche „local“ audience dieser Content gedacht ist. Die Nachricht dahinter heißt so viel wie: „Wenn ein Nutzer in dieser Sprache nach etwas sucht, soll er vorrangig dieses Suchergebnis ausgespielt bekommen, anstatt eine andere Seite mit ähnlichem Content aber in einer anderen Sprache.“ Trotz richtig implementierter Mark-Ups kann es hier aber zu Interpretationsproblemen kommen, bspw. im D/A/CH Bereich.

4. Featured Snippets

Behaltet eure Daten im Auge, um hier auf dem Laufenden zu bleiben. Analysiert und überwacht die Ausbreitung in eurer Branche.

5. URL-Migration

Auch Protokoll- und Subdomain-Wechsel sieht Google als Migration. Passt sie mit einer Weiterleitung dementsprechend an.

 

Andor Palau, Peak Ace AG

Vortrag #2 „Get interactive – Content, der nicht nur Google gut gefällt“

Nach einer halbstündigen Pause mit sehr, sehr leckeren Snacks gab uns Content Marketing Managerin Gülsüm Parmaksiz im zweiten Teil des Abends einen Einblick in ihren eigenen Arbeitsalltag, indem sie die drei wichtigsten Fragen zum Thema „interactive Content“ beantwortete:

1. Mit welchen Formaten wird gearbeitet und warum?

Mögliche Formate können u.a. interaktive Infografiken, klickbare Maps, Quizzes oder Online-Rechner sein. Die zielgruppengenaue Ansprache, das Storytelling durch ansprechend aufbereitete Inhalte und individuell erreichbare Lösungen machen aus Daten und Fakten „Inhalte zum Anfassen“, die natürlich länger in den Köpfen bleiben.

2. Was bewirkt interaktiver Content bei Usern und bei Google?

User beschäftigen sich länger mit interaktivem Content als mit purem Text und teilen ihn mit Freunden, weil sie ihn nützlich und interessant finden. Wenn dieser ihre initiale Frage beantwortet und User gut über ein Thema informiert, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass aus dem Besucher ein potentieller Lead wird. Gegenüber statischem Content bedeutet das in Zahlen ausgedrückt:

  • 256 % längere Verweildauer
  • 11-fache Share Rate (höheres Engagement)
  • 27 % höhere Conversion Rate

Zwischenfrage: Und was haben die happy customers jetzt mit dem Google Ranking zu tun?

Google’s AI „RankBrain“ misst und interpretiert die Daten, die sich aus dem geschilderten Userverhalten ergeben: zu diesen messbaren Werten gehören die Click-Through-Rate (CTR), Trust-Faktoren und Verlinkungsmuster. Diese Werte gehen ebenfalls mit in Google’s Ranking-Kriterien ein. Heißt also: Je besser euer Content, umso höher rankt ihr in Google!

3. Wo liegen die größten Herausforderungen und wie meistert man diese am besten?

Guter interaktiver Content ist leicht zu konsumieren, aber nicht ganz so einfach zu erstellen. Content Manager meistern täglich Herausforderungen wie Zeit- und Budgetmanagement, Usability und die Gewährleistung mobiler Nutzbarkeit. Was da hilft? Gute Organisation und die Arbeit mit Clickdummies, um schon am Anfang des Projekts die Usability zu prüfen und sicherzustellen. Für die mobile-friendly Version nutzt ihr am besten ein zweites, losgelöstes Konzept.

Gülsüm Parmaksiz, Peak Ace AG

Nach den Vorträgen wurde wieder bis spät in die Nacht bei stimmungsvoller Musik genetzwerkelt und sich ausgetauscht. Gegen Mitternacht schlossen sich langsam die Tore und alle gingen mit ein bisschen mehr Wissen nach Hause, als sie mitgebracht hatten.

Wann gibt es den nächsten Content Marketing & SEO Meetup?

Updates zum nächsten Content Marketing & SEO Meetup findet ihr wie immer in unserer Meetup-Gruppe oder in der Facebook-Gruppe.

Solltet ihr euch sogar selber als Experte für ein Content oder SEO verwandtes Thema bezeichnen und wollt euer Wissen mit uns und anderen Gästen teilen, wendet euch mit eurem Themenvorschlag bitte an Dominique Seppelt (d.seppelt@pa.ag). Hier noch ein paar Bilder vom Event:

In diesem Sinne: „Breath properly. Stay Curious. And eat your beets“ (Tom Robbins) und natürlich – kommt nächstes Mal wieder! 😉

Author bio:

Marlene stieß erstmalig durch unseren SEA Stammtisch auf Peak Ace und war sofort begeistert von unserer Agentur. Zuvor war sie für eine Rechtsdienstleistung als Online Marketing Allrounder tätig. Nun fühlt sie sich im Content Marketing & Online PR Team zuhause.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.