Recap AFBMC 2017, AllFacebook Marketing Conference

Recap: AllFacebook Marketing Conference AFBMC 2017

Wir waren am 5. Oktober 2017 in Berlin bei der AFBMC 2017, der AllFacebook Marketing Conference, der größten Facebook & Social Media Marketing Konferenz in Deutschland. Mit über 40 Speakern und 30 Talks auf vier Bühnen gleichzeitig sowie längeren Pausen fürs Networking konnte man die AllFacebook Marketing Conference erleben. Wir trafen Mitstreiter aus fast jeder Branche und konnten viele nützliche Ideen, Strategien und Konzepte mit nach Hause nehmen. Dabei galt stets der wichtigste Leitsatz des Veranstalters risingmedia:

„Bei unseren Konferenzen stehen Inhalte und Problemlösungen im Vordergrund“.

 

afbmc 2017, AllFacebook Marketing Conference 2017, Facebook Marketing, Social Media Marketing, Facebook Conversion, Conversion Funnel, europäische Datenschutzverordnung, DSGVO, Facebook-Pixel, Custom Audience, Retargeting

Pünktlich um 9:00 Uhr wurde die AFBMC 2017 feierlich durch Philip Roth und Jens Wiese eröffnet. Danach folgte eine kleine Einführung mit dem Titel „The Future Of Marketing – And The Role Of Facebook“. Dabei ging Speaker Curt Simon Harlinghausen auf die immer schneller werdenden Entwicklungen in der Marketingwelt ein. Der Talk zeigte, welche Entwicklungen bis 2020 beachtet werden müssen und warum Facebook so eine wichtige Rolle dabei spielt.

afbmc 2017, AllFacebook Marketing Conference 2017, Facebook Marketing, Social Media Marketing, Facebook Conversion, Conversion Funnel, europäische Datenschutzverordnung, DSGVO, Facebook-Pixel, Custom Audience, Retargeting

Legal-Update 2017 und Facebook Conversion Funnel

Zum Programmauftakt sprach der auf digitale Transformation spezialisierte Rechtsanwalt Dr. Carsten Ulbricht. Er berichtete von der europäischen Datenschutzverordnung (DSGVO), welche den gesamten Datenschutz in der EU ab dem 25. Mai 2018 verbindlich regeln soll. Der Rechtsanwalt riet vor allem Social Media Agenturen und Unternehmen, sich zeitnah mit den neuen Vorgaben auseinanderzusetzen. Der maximale Strafrahmen wird dabei erheblich verschärft und kann bis zu 20 Millionen Euro oder vier Prozent des Jahresumsatzes des Unternehmens betragen. Neben den datenschutzrechtlichen Grundlagen wurden ebenso das Facebook-Pixel, Custom Audience bzw. Retargeting sowie die Haftung für Links und Sharing erläutert.

Im Anschluss zeigten uns Milan Jahnke und Martin Heinrichs von netspirits, welche Facebook Conversion Funnel wirklich gut funktionieren. Viele Advertiser kennen sich zwar mit Funnel-Strategien aus, setzen diese allerdings nicht in die Tat um. Es wurde aufgezeigt, wie ein Funnel vom Erstkontakt über den Kauf bis hin zur Kundenbindung aufgebaut wird. Auch der korrekte Umgang mit Incentives und der richtige Einsatz von Zielgruppen- und Interessen-Targeting wurde anhand dieses Prozesses durchleuchtet. Mehr Info zum Full Funnel Marketing auf Facebook könnt ihr hier nachlesen. Auf den anderen Bühnen gab es ebenfalls sehr interessante Themen, wie z.B.: „Der Digitale Wahlkampf der FDP NRW“, „Currywurst ist Glaubenssache – Social Media mit wenig Budget und polarisierendem Produkt“, „So funktioniert die Facebook Ads Auction“ oder „Facebook und die Bundestagswahl 2017“.

Social Media in der Politik und im Bundestagswahlkampf

Nach der 40-minütigen Kaffeepause wurde es mit den Speakern von Campact etwas politischer, die mithilfe von Social Media den Bundestagswahlkampf aufmischten. Janine Behrens und Christopher Link berichteten, wie sie in nur fünf Monaten zwei Teams umstrukturierten, einen Messenger-Channel aufbauten und tagesaktuelle Videos produzierten. Die Herausforderung war hierbei das Projekt „Aufbruch 2017 – Du bestimmst die Wahl!“, welches in kürzester Zeit realisiert werden musste. Die Kampagnenstrategie wurde mithilfe von Rapid Response umstrukturiert und trug maßgeblich zum Erfolg des Projekts bei.

Weiter ging es mit Stefan Wacker, dem Head of Campaign der Cosmonauts & Kings GmbH, einem politischen Tech-Startup aus Berlin. Auch hier standen das politisches Targeting und Facebook während des Bundestagswahlkampfs 2017 im Vordergrund. Die Herausforderung bestand darin, die Menschen über themenspezifische Inhalte zu erreichen, zu überzeugen und zu mobilisieren. Im Hinblick auf die Facebook-Werbestrategie bedeutet das politisches Targeting von Personen, Themen und Botschaften. Ziel des Vortrages war es, dem Auditorium Adaptionsmöglichkeiten von bestimmten Targeting-Testings und Tracking-Strategien im politischen Umfeld zu zeigen.

From Zero To Hero

Nach einer ausgiebigen Mittagspause in Kombination mit einem produktiven Austausch folgte der Vortrag „From Zero to Hero“. Mariusz Peter und Tobias Tellers berichteten dem Publikum, wie Medienhäuser, KMUs und andere Unternehmen lokale Reichweite aufbauen und diese mithilfe von Passion Pages vermarkten können. Am Beispiel eines internationalen Medienhauses wurde deutlich, dass sich der Auf- und Ausbau regionaler Reichweite lohnt. Unternehmen treten dabei nicht als Marke auf, sondern das Interesse und die Begeisterung der Zielgruppe für ein Thema stehen im Vordergrund. Das Netzwerk besteht aktuell aus 23 Facebook-Städteseiten und erreicht über 8 Millionen Menschen monatlich. Im Vortrag erläuterten die beiden Speaker, wie ein solches Netzwerk aus Passion Pages aufgebaut und betrieben werden kann. Parallel liefen weitere interessante Themen wie: „Ritter Sport Einhorn – Strategie trifft Hype“, „Der durchleuchtete Fan“, „Facebook Ads – Scale, don’t fail“ und „Smartphone Fotografie“.

Endspurt mit DeepDive und TV

Vor dem Endspurt wurde in einer kurzen Pause noch einmal Energie getankt. Weiter ging es dann mit Christoph Steger von der Marketing Agentur MSO Digital GmbH & Co. KG. In seinem DeepDive gab er seinen Zuhörern nützliche Tipps für erfolgreiches Performance Marketing auf Facebook und Instagram. Dabei ging er vor allem auf Best Practices zu Core Audiences, Custom Audiences, Lookalike Audiences und den Algorithmus für die verschiedenen Gebotsstrategien ein.

Abschließend folgte ein Vortrag von Carsta Maria Müller, welche als Director Social Media bei ProSiebenSat.1 TV mit ihrem Team für 350 Social Media-Kanäle verantwortlich ist. Dabei ging sie auf die sieben größten Fehler des Unternehmens in puncto Video ein. In folgenden Bereichen spielten die Fehler eine besondere Rolle:

  • Handwerk (Länge, Untertitel, Ton etc.)
  • Dramaturgie (Spannungsbogen)
  • Qualität (Auflösung)

Nach dem letzten Vortrag wurden wir auf der Hauptbühne vom Veranstalter verabschiedet und zum anschließenden Networking bei einem Bier oder einem Glas Wein eingeladen. Zum Abschluss wollen wir euch noch ein paar Impressionen von der AFBMC 2017 zeigen:

Alles in allem besuchten wir eine sehr gelungene Veranstaltung mit vielen Neuerungen und nützlichem Input für alle Beteiligten.

Fotocredits: allfacebook.de

Author bio:

Bevor Maria im Peak Ace Redaktionsteam landete, studierte sie Media Production and Publishing in Berlin und war einen Sommer und einen Winter lang beim Radio.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.